Dienstag, 16. August 2016

Man kann nicht nicht kommunizieren. (P. Watzlawick)

Dieses berühmte Zitat von Paul Watzlawick stimmt mich nachdenklich, denn es ist so wahr, und hat so viele Implikationen!

Ich gebe zu: manchmal bin ich extrem genervt von Tivo. Wegen Kleinigkeiten.
Eins davon: wenn ich ihn von der Koppel hole, gibt es fast keinen Tag, an dem er nicht kurz vor dem Stall sehr laut anfängt zu wiehern. Wirklich laut, so mir-fliegen-die-Ohren-weg-laut.

Und ich mag das nicht - es nervt mich. Es macht mich wahnsinnig, weil ich immer gleich denke, er regt sich auf und reißt sich los - was er nicht tut, er wirkt immer ziemlich ruhig.
Manchmal gelingt es mir, darüber zu lachen, manchmal nicht.
Manchmal zucke ich auch echt zusammen und merke, wie mein Herzschlag schneller wird.
Aber ein Gedanke, der lässt mich nicht mehr los: mein Pferd ist eben kommunikativ.
Ja, kommunikativ! Und zwar nicht nur, um sich im Stall anzukündigen... ;)

Eigentlich ist das doch eine Segnung. Tivo ist kein abgestumpfter Gaul, sondern voller Ideen und Energie - mein Pech, wenn ich damit manchmal nicht umzugehen weiß.
Kurz: die Kommunikation zwischen uns in die EINE Richtung ist vorhanden.
Was meine Kommunikation angeht, so muss ich ehrlich sagen: verbesserungswürdig. Da geht mehr. Wir Menschen sind nicht dafür gemacht, so fein und elaboriert wie ein Pferd zu kommunizieren - zumindest nicht ohne unsere Sprache.
Tivo liest mich jedenfalls wie ein offenes Buch.
Und da trifft mich das Zitat von Paul Watzlawick.
Wir können nicht nicht kommunizieren, also sollten wir dem, was wir kommunizieren, unsere Aufmerksamkeit und Gedanken schenken.
Bewusster kommunizieren und regelmäßig reflektieren - dann wird's auch hoffentlich besser.
Nein, nicht hoffentlich - dann wird es besser.
Bis dahin fühle ich mich hoffentlich nicht alleine wie ein Sprachlernneuling mit Legasthenie. ;)

Zum Schluss noch eine Leseempfehlung zum Thema Kommunizieren:
Nadja von Pferde verstehen hat ein Buch veröffentlicht!
Ich war schon völlig begeistert von den wenigen Probeseiten, die der Verlag vorab zur Verfügung gestellt hat. Ich bin gespannt auf das Gesamtwerk! Aber erstmal die Klausuren...
Hier der Link (führt zu Amazon): Natural Horsemanship: Aus Fairness zum Pferd
Viel Spaß beim Lesen!