Mittwoch, 4. November 2015

Stressreaktionen. Und Gedanken zum Handeln.

So ein kleiner Ponypopo hat schon so das ein oder andere Mal echt Stress. Stress? Bitte was? Der steht 95% der Zeit auf der Koppel und muss gar nichts tun, wie kann man da Stress haben?
Ich würde mal sagen: vermutlich in den verbleibenden 5%, wenn der Zweibeiner nicht richtig zuhört. 

Ja, da ist mein Lieblingsthema: zuhören. 
Ich finde, ich habe das Glück ein rohes Pferd vor mir zu haben. Der ist noch nicht stumpf. Der spricht noch. Deutlich. Manchmal überdeutlich, da auchh so kleine Ponys noch nicht so recht wissen, wie laut sie reden müssen, damit es ankommt. Oder wie HSPs: sonst reden wir auf Stufe 1, und dann springen wir zu 10, obwohl es 3 oder 4 auch getan hätten. 
Die Krux daran ist, dass ich nicht möchte, dass der Scheißer sich ein solches Verhalten angewöhnt und gleichzeitig soll er ja lernen, dass es bessere Wege gibt. 

Beispiel 1: Tivo neigt dazu, auf seinem Strick rumzukauen, wenn er gestresst ist. Manche Laien würden sagen, dass es manchmal Langeweile ist, aber das glaube ich nicht. Der Grund für diese Annahme: weil es am Putzplatz geschah. Und da kann dich ein Pony leinen Stress haben, oder? 
Und wie es das kann! 
Der Stress, den ich ihm jetzt in dieser Situation mal zuschreiben würde, ist, dass er als 2-jähriger einfach noch nicht gut still stehen kann und wenn es zu lange dauert, er hibbelig wird. Und dann bitte ich ihn ja, noch ein wenig still stehen zu bleiben. Und bäm: "Ich will ja stillsehen, ich will ja ein gutes Pny sein, aber es fällt mir so schwer. Ich mag mich bewegen. Ich mag was tun. Und und und... IST DIE EIGENTLICH BALD FERTIG?!"
Ich denke, man hört das Stimmungsbild heraus. Und dann wird mit dem Mäulchen der Strick gesucht und angefressen. Nicht so toll für den Strick. 

Beispiel 2: In der letzten Unterrichtsstunde hat Tivo ein neues Verhalten an den Tag gelegt: mein Pony ist vor mir senkrecht in die Luft gegangen. Einen kurzen Schreckmoment später kam mir eine erste Erkenntnis: Steigen ist eigentlich erstmal nicht so schlimm. In der Halle war genug Platz, er ist nicht direkt gegen mich und - das Wichtigste - er hat sich da nicht sonderlich weiter reingesteigert. Im Nachhinein kann ich auch halbwegs verlässlich die Ursachen ausmachen.
a) Wir waren nicht alleine in der Halle - da waren 4 weitere Pferde drin.
b) Tivo kannte die Pferde nicht.
c) Es waren 3 neue Isländer in der Halle, die auch Tölt geübt haben (Meines Erachtens nach ist Tölt für nicht Gangpferde erst einmal "gruselig", da sie sich durch den Viertakt an Renngalopp (= Signal für Gefahr/Flucht) erinnert fühlen.)
d) Es sind ständig irgendwelche Menschen in die Halle rein oder heraus gegangen, weshalb die Hallentür auch mehrmals betätigt wurde. Das nennen wir jetzt einfach mal Störgeräusch, wobei mein Kleiner es im Grundsatz kennt.
Hier kommt der Stress durch die Reize der Umwelt mehr zum Vorschein als in Beispiel 2. Und dann kommt noch e) zum Tragen: Ich möchte etwas von Tivo. Wir haben schließlich auch Unterricht.

Strategien: Was kann man tun? Grundsätzlich abraten würde ich von Strafen. Ehrlich gesagt, ich wäre in erster Linie IMMER froh, dass mein Pferd mit mir spricht. Nur die Stufe der Kommunikation könnten wir bitte nochmal überdenken...
Zum einen würde ich erstmal versuchen sollte Situationen zu vermeiden. Das mag sich erstmal komisch anhören, aber meiner Meinung dennoch logisch. Es soll nicht bedeuten, dass ich niemals wieder mein Pferd am Putzplatz putzen werde oder in die Halle für Unterricht gehen würde. Es soll viel mehr heißen, dass ich den Stresslevel über die Konfrontationshäufigkeit reduzieren würde. Und viele von uns kennen es vielleicht auch selbst: wenn man etwas seltener tut, hat man für die auftretenden Situationen oft einfach mehr Energie "übrig".
In zweiter Linie würde ich versuchen das Pferd langsam an die Stresssituation heranzuführen, sozusagen zu desensibilisieren. Langsam die Dauer am Putzplatz zu steigern und immer positive Begegnungen mit dem Stillstehen schaffen hilft, dass das Pferd lernt, sich selbst zu regulieren und dass das gar nicht so schlimm ist.
In der Situation ind er Halle war ich auch sehr froh, dass meine Trainerin da war. Sie war auch für ein gewisser Ruhepol und wies mich an, Tivo erstmal wieder zum Stehen aufzufordern (hier ist zu sagen, dass ich eher passiv geblieben bin. Das war jetzt vielleicht nicht so schlimm erstmal, aber ich weiß selbst noch nicht, ob es die beste Reaktion war. Eventuell hätte ich ruhig etwas deutlicher und aktiver werden können. Eben ein "Bleib bitte stehen" formulieren.) Was wir jedenfalls gemacht haben, war Tivo abzulenken. Ich habe danach versucht, ihn etwas tun zu lassen (gehen) und seine Aufmerksamkeit auf mich zu ziehen. Das ist jetzt natürlich Situations- und Pferdeabhängig, wie gut das klappt, denn vielleicht ist der einfach zu groß. Auch wenn jetzt einige schreien: Im schlimmsten Falle würde ich einfach abbrechen und es später erneut versuchen. Bei Tivo klappte das aber ganz gut. Ich mag mein kleines Pony in dieser Hinsicht sehr, denn er ist im Grunde sehr ruhig und lässt sich selten wirklich aus der Fassung bringen.
Und ganz wichtig: sobald das Pferd gute Strategien zeigt - also sich selbst beruhigt - dann GANZ KRÄFTIG LOBEN! Genau das wollen wir ja für unsere Pferde. Dass sie unsere Welt kennen lernen und den Stress aushalten können. Besser sogar: damit gut leben können.

Abschließend noch ein Gedanke: Egal was ich mit meinem Pferd mache, wenn es Stressreaktionen zeigt, dann kommunizieren wir schon über Stufe 10. Und das heißt für mich im Regelfall: Ich habe die Stufen 1-9 nicht gehört. Somit ist es meine Schuld, dass er überhaupt so vehement werden muss. Und dann heißt es: ALLERSPÄTESTENS jetzt zum Abschluss kommen! Ich möchte mein Pony möglichst bestärken, und das geht nur, wenn er auch das Gefühl hat, berechtigt zu sein, sowie eben reden und positive Erfahrungen machen zu dürfen. Daher: vermeidet Stressreaktionen! Seid proaktiv! Hört zu!

P.S.: Aber bitte erst im Nachhinein ohne Ponypopo in Reichweite über Stressreaktionen (= Kommunikation) freuen. Könnte sonst Verwirrungen geben :)